Hans-Peter Arens
Dipl.-Ing. Betriebs- und Organisationslehre Master (Univ.) Arbeits- und Organisationspsychologie

Hans-Peter Arens hat in 15 Jahren IT-Leiter-Alltag Chancen, Risiken und Nebenwirkungen moderner Datenverarbeitung kennen gelernt. Aufgrund seiner Erfahrungen als Führungskraft und Projektleiter hat er sich für das Zweitstudium Organisationspsychologie entschieden. 
Seit 1999 ist er als Berater tätig. 

  XING                                        

Neben der Begleitung betrieblicher Veränderungsprozesse liegt ihm die Entwicklung von Teams und Einzelpersonen besonders am Herzen. Hier kommen Methoden wie Coaching, Moderation und Teamentwicklung zum Einsatz.

Ulla Schneider,
Jahrgang 1957, studierte Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik, Psychologie und Geschichte.

Seit 1987 ist sie selbstständig als Trainerin & Beraterin tätig. Fortbildungen in themenzentrierter Interaktion (TZI), Transaktionsanalyse (TA), Gruppendynamik, Gestaltpsychologie, Neurolinguistischem Programmieren (NLP), Moderation und Organisationsentwicklung.


Sabine Kugel M.A.
hat Politikwissenschaft und Allgemein Vergleichende Literaturwissenschaften studiert. Sie war von 1994 - 2001 am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sowie am Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart tätig. Anschließend arbeitete sie als Unternehmensberaterin bei der AGILeVIA GmbH, Innovationspartner des Fraunhofer IAO.

Seit 2007 ist Sabine Kugel als freiberufliche Beraterin tätig. Mit ihren Ausbildungen in den Bereichen "Moderation", "Coaching", "Konfliktmanagement", "Systemische Organisationsberatung im Change Management" und als zertifizierte psychologische Beraterin und Personal Coach begleitet sie heute Unternehmen bei anspruchsvollen Veränderungsprojekten.


Marianne Brandt

Coach und Organisationsberaterin.

Sie ist qualifiziert in PR- und Marketingberatung, Systemischem Coaching,
Supervision, Organisationsberatung, Körpersprache- und Kommunikationstraining sowie Psychotherapie. 

Seit 1984 unterstützt sie Unternehmen und Führungskräfte bei Veränderungs- und Innovationsprozessen mit den Schwerpunkten 'Kundenorientierung, Marktbearbeitung und Verbesserung der ergebnisorientierten internen Zusammenarbeit'. Seit 1998 begleitet sie Menschen auf dem Weg in die Selbstständigkeit und entwickelt Methoden zur zielorientierten Kompetenzentwicklung.


Dr. Petra Heinemann
Jahrgang 1966, Beraterin, Coach und Trainerin.
Studierte zunächst Betriebswirtschaft und später Arbeits- und Organisationspsychologie. Promovierte zum Thema "Berufliche Selbstkonzepte" an der Universität Bonn.

Seit 1998 ist sie selbständig tätig. Jeweils zweijährige Zusatzausbildung in Neurolinguistischem Programmieren und "Humor, Kreativität und Clownerie in der Kommunikation", aktuell "Bewusste Sprache". Auch Modelle von Schulz von Thun, aus der Transaktionsanalyse, Provokativen Therapie und Gruppendynamik finden in ihrer Arbeit Anwendung.

Der Fokus ihrer Tätigkeit liegt auf dem Herausarbeiten von Potenzialen und Ressourcen der einzelnen Personen sowie ganzer Organisationseinheiten. An die ausführliche Diagnose des Status Quo schließt sich meist ein Training der Soft Skills an, um je nach Zielzustand die persönlichen Kommunikationsfähigkeiten sowie die Zusammenarbeit und den Informationsfluss in der Organisation zu optimieren. Für eine ausgeglichene Energie-Balance zwischen Arbeit und Privatleben und der Vermeidung eines Burn-Out-Syndroms führt sie für Führungskräfte auch Einzelcoachings und Gruppenveranstaltungen zum Thema Selbstmanagement und Stressabbau durch.


Ulrike Baum

Jahrgang 1958; Diplom-Kauffrau (Betriebs- und Volkswirtschaft); ausgebildete Beraterin und Trainerin Seit 1991 als selbstständige Beraterin und Trainerin tätig; zuvor 8 Jahre tätig in einem großen Unternehmen als Referentin für Personalentwicklung.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Organisationsberatung von Unternehmen und in der Einführung und Konzeption von Personalentwicklungsinstrumenten. Sie arbeitet überwiegend zu den Themen Führung, Beurteilung von Mitarbeitern, Einführung von Zielsystemen, Talentmanagement sowie Prozessoptimierungen von Arbeitsabläufen und Qualitätsmanagement.

Der Fokus ihrer Tätigkeit liegt auf der gemeinsamen Konzeptentwicklung mit der Organisation im Sinne einer kulturverträglichen Vorgehensweise, der gemeinsamen Implementierung und der regelmäßigen Evaluation über die Erfolge. Für diese Prozesse werden die Methoden der Moderation, Organisations- und Teamentwicklung eingesetzt.


Lucy Freedman
developer of the SYNTAX model of effective communication, has been working with individuals and organizations for over thirty years. Lucy applies her outstanding skills as an educator, therapist, and organizational development consultant to helping people in high-tech organizations understand and work with each other and with customers and vendors more easily. She also trains trainers, consultants, and coaches. Lucy holds a BA and a Master's in Teaching from Harvard and is certified in transactional analysis and neurolinguistics. Lucy is past president of the International Transactional Analysis Association and of the USA Transactional Analysis Association, and recently served on the board of the Silicon Valley Coach Federation. She is co-author of the book Smart Work: The Syntax Guide for Mutual Understanding in the Workplace. The second edition of Smart Work is in the final stages of editing and will be released in 2012.

 

Dr. Klaus Preiser
Studium der Soziologie und der Betriebswirtschaft  an den Universitäten Berlin und Mannheim, Gründungsgesellschafter und Projektleiter der Forschungsgruppe Arbeit und Gesundheit in Dortmund, Projektleiter im Institut für Gesundheits- und Sozialforschung GmbH in Berlin (IGES), Wissenschaftlicher Mitarbeiter im WIdO und Referent für Betriebswirtschaft
im Planungsstab des AOK-BV, seit 25 Jahren Unternehmensberater für Projektmanagement, Organisation und Qualitätsmanagement mit Branchenfocus im Gesundheitswesen (Krankenkassen, Verbände; MDS, Krankenhäuser; KVn usw.)